La Petite Bande | Sigiswald Kuijken

50th Anniversary

Price: € 59.95
Format: CD
Label: Challenge Classics
UPC: 0608917291728
Catnr: CC 72917
Release date: 02 September 2022
Buy
CD (9 items)
✓ in stock
€ 59.95
Buy
 
Label
Challenge Classics
UPC
0608917291728
Catalogue number
CC 72917
Release date
02 September 2022
Album
Artist(s)
Composer(s)
EN
NL
DE

About the album

It was September 1972, just after the final notes of Lully's opera Bourgeois Gentilhomme, to a text by Molière, had been recorded by a fairly random assembly of musicians who had got together for the first time to do this – mostly young and enthusiastic advocates of authentic Baroque performance, directed by Gustav Leonhardt, harpsichord maestro and discerning driving force behind this recording. Dr. Alfred Krings, of the German Harmonia Mundi recording label, then asked the inevitable question of what name this previously non-existent ensemble should be given on the record sleeve...

With a delicate, slightly enigmatic smile on his face, Gustav Leonhardt conjured up his suggestion of "LA PETITE BANDE". Leonhardt was a man of somewhat aristocratic demeanour and I instantly felt I recognised a subtle but unmistakeable reference to the slightly "gang-like" aspect of our hitherto unblooded musical get-together, and I was happy about this covert allusion as I felt really at home in this brand new grouping. But a few seconds later (presumably because I was gazing at him in puzzled confusion), he explained to me what his suggestion was all about: La Petite Bande, he said, was the name used sometimes at the court of Louis XIV to describe a smaller and most likely better qualified group of musicians, called upon for auspicious occasions only, in other words a sort of musical elite. I swallowed my views on this apparent contradistinction and immediately said I agreed entirely with the suggestion. Nothing "gang-like" about this group; rather a prestigious, elite Bande de musiciens. Personally, I felt that we were reaching a bit too high, but most of all I was relieved and happy that this problem (of giving the infant a name) had been dealt with.

When I look back now, I'm astonished and grateful that this unusual birth of our "little band" – obviously more the result of happy circumstance than premeditated decision – has continued to define the character and ambience of our collaboration over the entire 50 years of our existence as an 'action group'.

When you're a musician, or playing in a group of musicians, you need to play every concert as if it were the very first, but at the same time perhaps the very last. This keeps the work mint-fresh and banishes any suffocating routine. The real, deep reason for playing any music at all (even if you play on your own) is your connection to the situation you're transcending, which gives you the most personal, inner satisfaction. If this feeling ever starts to evaporate, where's the fun?

Yes, this is the breath that keeps us musicians alive, and we've always chosen musicians who can share this same breath with us. The mentality – that common philosophy about the work – is absolutely the most important aspect; it very largely determines the quality that can then be communicated to our audience. In the most literal sense, a musician must always remain an amateur – a "dilettante" – as only then will the listener share in the enjoyment.

Met deze geweldige cd-box met negen cd’s viert het toonaangevende ensemble La Petite Bande onder leiding van Sigiswald Kuijken zijn 50ste verjaardag. De box bevat opnames van de Matthäus-Passion, de Johannes-Passion, het Weihnachtsoratorium en de Mis in b-mineur, beroemde werken van Johann Sebastian Bach. Alle stukken worden uitgevoerd na diepgaand onderzoek en volgens musicologisch onderbouwde criteria, uitgewerkt door de grote musicus, tevens geleerde, die schuilgaat achter de naam Sigiswald Kuijken.

La Petite Bande is één van de meest vooraanstaande barokorkesten. Het werd in 1972 opgericht door de Belgische violist en dirigent Sigiswald Kuijken en de Nederlandse klavecinist en dirigent Gustav Leonhardt. Het orkest streeft ernaar oude muziek zo getrouw mogelijk te laten herleven. Dat doet het gezelschap door authentieke instrumenten te gebruiken en de oude speelwijze te hanteren. Ook een wisselende bezetting, met telkens de meest 'geschikte' musicus voor een bepaald repertoire, draagt bij tot de speciale interpretatie van Kuijken. La Petite Bande richtte zich hoofdzakelijk op Franse muziek. Vanwege hun succes geeft het orkest tegenwoordig wereldwijd concerten en bestaat het repertoire inmiddels ook uit muziek van Italiaanse componisten en componisten als Bach, Händel, Gluck, Haydn en Mozart.

Het was september 1972. De slotnoten van Lully’s opera Bourgeois Gentilhomme, op tekst van Molière, waren net verklonken en opgenomen door een vrij willekeurige verzameling musici, waaronder Sigiswald Kuijken, die voor deze opname voor het eerst bij elkaar waren. Jonge en enthousiaste voorstanders van een authentieke barokuitvoering, geregisseerd door klavecimbel maestro en de kritische drijvende kracht achter deze opname: Gustav Leonhardt. Dr. Alfred Krings, van het Duitse Harmonia Mundi platenlabel, stelde toen de onvermijdelijke vraag welke naam er voor dit nog niet bestaande ensemble op de platenhoes moest komen.

Met een vriendelijke, licht raadselachtige glimlach op zijn gezicht kwam Gustav Leonhardt met de suggestie van ‘La Petite Bande’. Leonhardt had iets aristocratisch over zich en Sigiswald Kuijken kon zich wel in de naam vinden, die voelde als een subtiele maar onmiskenbare verwijzing naar het enigszins ‘bende-achtige’ aspect van de tot dan toe bloedeloze muzikale bijeenkomst. Hij was blij met de geheime toespeling omdat hij zich echt thuis voelde in deze gloednieuwe groepering. Leonhardt legde uit waar zijn suggestie over ging: La Petite Bande was de naam die soms aan het hof van Lodewijk XIV werd gebruikt om een kleinere, en hoogstwaarschijnlijk beter gekwalificeerde, groep muzikanten te beschrijven. Een groep, alleen opgeroepen voor speciale gelegenheden, een soort muzikale elite dus. Kuijken was het eens met de suggestie. Niets bende-achtigs aan deze groep; eerder een prestigieuze, elitaire Bande de musiciens.

Terugkijkend is Sigiswald Kuijken verbaasd en dankbaar dat deze ongewone geboorte van de ‘kleine band’ - meer het resultaat van toevallige omstandigheden dan van een weloverwogen beslissing - in al die 50 jaar de samenwerking, het karakter en de sfeer als 'actiegroep' heeft behouden.

Als je muzikant bent, of in een groep muzikanten speelt, moet je elk concert spelen alsof het je allereerste is, maar dat het tegelijkertijd ook wel je allerlaatste concert kan zijn. Dat houdt het spel fris en voorkomt verstikkende routine, vindt Kuijken. De echte, diepe reden om überhaupt muziek te maken, ook als je alleen speelt, is het gevoel van verbinding met de omgeving en om dat dan te overstijgen. Dat geeft de meest persoonlijke, innerlijke voldoening. Verdampt dat gevoel ooit, waar is dan het plezier? Bij La Petite Bande is er altijd gekozen voor muzikanten die dat gevoel kunnen delen. De mentaliteit, de gemeenschappelijke filosofie over het werk, is absoluut het belangrijkste aspect; het bepaalt voor een groot deel de kwaliteit die het gezelschap het publiek kan brengen, alleen dan zal de luisteraar delen in het plezier.
Es war im September 1972, kurz nachdem die letzten Noten von Lullys Oper Bourgeois Gentilhomme auf einen Text von Molière von einer eher zufälligen Ansammlung von Musikern aufgenommen worden waren, die sich zu diesem Zweck zum ersten Mal zusammengefunden hatten - zumeist junge und enthusiastische Verfechter einer authentischen Barockaufführung, geleitet von Gustav Leonhardt, dem Cembalo-Maestro und der anspruchsvollen treibenden Kraft hinter dieser Aufnahme. Dr. Alfred Krings vom deutschen Plattenlabel Harmonia Mundi stellte dann die unvermeidliche Frage, welchen Namen dieses bisher nicht existierende Ensemble auf der Plattenhülle tragen sollte...
Mit einem zarten, leicht rätselhaften Lächeln im Gesicht zauberte Gustav Leonhardt seinen Vorschlag "LA PETITE BANDE" hervor. Leonhardt war ein Mann mit einem etwas aristokratischen Auftreten, und ich hatte sofort das Gefühl, einen subtilen, aber unmissverständlichen Hinweis auf den leicht "bandenmäßigen" Aspekt unseres bis dahin unblutigen musikalischen Zusammentreffens zu erkennen, und ich freute mich über diese versteckte Anspielung, da ich mich in dieser brandneuen Gruppierung wirklich zu Hause fühlte. Doch einige Sekunden später (vermutlich, weil ich ihn verwirrt ansah), erklärte er mir, worum es bei seinem Vorschlag ging: La Petite Bande, sagte er, sei der Name, der am Hofe Ludwigs XIV. manchmal verwendet wurde, um eine kleinere und wahrscheinlich besser qualifizierte Gruppe von Musikern zu bezeichnen, die nur zu besonderen Anlässen herangezogen wurde, mit anderen Worten eine Art musikalische Elite. Ich verschluckte mich an diesem scheinbaren Widerspruch und sagte sofort, dass ich mit dem Vorschlag völlig einverstanden sei. Diese Gruppe hat nichts "Bandenhaftes" an sich, sondern ist eher eine angesehene, elitäre Bande de musiciens. Ich persönlich fand, dass wir etwas zu hoch gegriffen hatten, aber vor allem war ich erleichtert und froh, dass dieses Problem (dem Kind einen Namen zu geben) gelöst worden war.
Wenn ich jetzt zurückblicke, bin ich erstaunt und dankbar, dass diese ungewöhnliche Geburt unserer "kleinen Band" - offensichtlich mehr das Ergebnis glücklicher Umstände als einer vorsätzlichen Entscheidung - den Charakter und die Atmosphäre unserer Zusammenarbeit während der gesamten 50 Jahre unseres Bestehens als "Aktionsgruppe" bestimmt hat.
Wenn man Musiker ist oder in einer Gruppe von Musikern spielt, muss man jedes Konzert so spielen, als wäre es das allererste, aber gleichzeitig vielleicht auch das allerletzte. Das hält die Arbeit frisch und vertreibt jede erstickende Routine. Der eigentliche, tiefe Grund, überhaupt Musik zu machen (auch wenn man alleine spielt), ist die Verbindung zu der Situation, die man transzendiert, was einem die persönlichste, innere Befriedigung gibt. Wenn dieses Gefühl jemals zu schwinden beginnt, wo bleibt dann der Spaß?
Sigiswald Kuijken

Ja, das ist der Atem, der uns Musiker am Leben hält, und wir haben immer Musiker ausgewählt, die diesen Atem mit uns teilen können. Die Mentalität - diese gemeinsame Philosophie über die Arbeit - ist der absolut wichtigste Aspekt; sie bestimmt zu einem großen Teil die Qualität, die wir dann unserem Publikum vermitteln können. Im wahrsten Sinne des Wortes muss ein Musiker immer ein Amateur - ein "Dilettant" - bleiben, denn nur dann wird der Zuhörer an der Freude teilhaben.

Artist(s)

La Petite Bande (Belgium) was founded in 1972 by Sigiswald Kuijken at the request of the record company Harmonia Mundi (Germany) in order to record Lully's Le Bourgeois Gentilhomme, under the direction of Gustav Leonhardt. The orchestra takes its name and constitution from Lully's own orchestra at the court of Louis XIV. All its members are internationally renowned specialists in the early music field.

Although originally La Petite Bande was not meant to become a permanent orchestra, the success of the recordings was such that they began to give concerts regularly. Having initially concentrated mainly on French music, the orchestra's repertoire has expanded over the years to include music by the Italian masters and that of Bach, Handel, Gluck, Haydn, Mozart and others.

The 18-part CD series 'Cantatas of J.S. Bach' (ACCENT) is complete since February 2014. Sigiswald Kuijken

applies the latest findings in Bach research: no choir, but rather a vocal quartet together with a minimal instrumental scoring. In this way, the fine musical texture of these cantatas can be much better (and more naturally) revealed.

La Petite Bande has recorded instrumental as well as vocal music, including operas and oratorios from the Baroque and Classical periods. La Petite Bande currently makes recordings for Accent, Challenge, Deutsche Harmonia Mundi, Denon, Seon/Virgin and Hyperion.

La Petite Bande has performed in a multitude of international festivals and concert series, in Europe, Japan, Australia, South America and China.

From 1997 to 2018, La Petite Bande was resident in the city of Leuven.

Composer(s)

Press

Play album
Disc #1
01.
Chori: Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen
07:25
02.
Recitativo (Evangelista Jesus): Da Jesus diese Rede vollendet hatte
00:41
03.
Choral: Herzliebster Jesu, was dast du verbrochen
00:44
04.
Recitativo (Evangelista): Da versammleten sich die Hohenpriester 4b. Chori: Wozu dienet dieser Unrat? 4c. Recitativo (Evangelista): Da nun Jesus war z
02:55
05.
Recitativo (Alto): Du liever Heiland du
01:00
06.
Aria (Alto): Buss und Rue
04:34
07.
Recitativo (Evangelista, Judas): Da ging hin der Zwölfen einer
00:37
08.
Aria (Soprano): Blute nur, du liebes Herz!
04:50
09.
Recitativo (Evangelista): Aber am ersten Tage der Süssen Brot 9b. Chorus I: Wo willst du, das wir dir bereiten 9c. Recitativo (Evangelista, Jesus) Er
02:04
10.
Choral: Ich bin's, ich sollte büssen
00:46
11.
Recitativo (Evangelista, Jesus): Er antwortete und sprach
02:40
12.
Recitativo (Soprano): Wiewohl mein Herz in Tränen schwimmt
01:20
13.
Aria (Soprano): Ich will dir mein Herze schenken
03:32
14.
Recitativo (Evangelista, Jesus): Und da sie den Lobgesang
01:00
15.
Choral: Erkenne mich, mein Hüter
00:55
16.
Recitativo (Evangelista, Jesus, Petrus): Petrus aber antwortete
00:59
17.
Choral: Ich will hier bei dir stehen
00:57
18.
Recitativo (Evangelista, Jesus): Da kam Jesus mit ihnen zu einem Hofe
01:26
19.
Recitativo (Tenore): O Schmerz!; Choral (Chorus II): Was ist die Ursach
01:53
20.
Aria (Tenore, Chorus II): Ich will bei meinem Jesu wachen
05:01
21.
Recitativo (Evangelista, Jesus): Und ging hin ein wenig
00:37
22.
Recitativo (Basso): Der heoland fällt vor seinem Vater nieder
00:56
23.
Aria (Basso): Gerne will ich mich bequenem
04:29
24.
Recitativo (Evangelista, Jesus): Und er kam zu seinem Jüngern
01:07
25.
Choral: Was mein Gott will, das g'scheh allzeit
00:59
26.
Recitativo (Evangelista, Jesus, Judas): Und er kam und fand sie aber schlafend
02:15
27.
Aria (Soprano, Alto - Chorus II): So ist mein Jesus nun gefangen 27b. Chori: Sind Blitze, sind Donner in Wolken verschwunden?
04:29
28.
Recitativo (Evangelista, Jesus): Und siehe, einer aus denen
02:05
29.
Choral: O Mensch, bewein dein Sünde gross
05:51

Disc #2
01.
Aria (Alto, Chorus II): Ach! nun ist mein Jesus hin!
03:35
02.
Recitativo (Evangelista): Die aber Jesum gegriffen hatten
00:56
03.
Choral: mir hat die Welt trüglich gericht'
00:43
04.
Recitativo (Evangelista, Pontifex): Und wiewohl viel falsche Zeugen
01:06
05.
Recitativo (Tenore): Mein Jesus schweigt
00:56
06.
Aria (Tenore): Geduld!
03:38
07.
Recitativo (Evangelista, Pontifex, Jesus): Und der Hohepriester antwortete 36b. Chori: Er ist des Todes schuldig! 36c. Recitativo (Evangelista): Da sp
01:57
08.
Choral: Wer hat dich so geschlagen
00:47
09.
Recitativo (evangelista, Ancilla I, II, Petrus): Petrus aber sass draussen im Palast 38b. Chorus II: Wahrlich, du bist auch einer von denen 38c. Recit
02:08
10.
Aria (Alto): Erbarme dich
06:01
11.
Choral: Bin ich gleich von der gewichen
00:58
12.
Recitativo (Evangelista, Judas): Des morgens aber hielten 41b. Chori: Was gehet uns das an? 41c. Recitativo (Evangelista, Pontifex I, II): Und er warf
01:45
13.
Aria (Basso): Gebt mir meinen Jesum wieder!
02:48
14.
Recitativo (Evangelista, Pilatus, Jesus): Sie hielten aber einen Rat
01:59
15.
Choral: Befiehl du deine Wege
00:59
16.
Recitativo (Evangelista, Platus, Uxor Pilati, Chorus): Auf das Fest aber 45b. Chori: Lass ihn kreuzigen!
02:20
17.
Choral: Wie wunderbarlich ist doch diese Strafe!
00:40
18.
Recitativo (Evangelista, PIlatus): Der Landphleger sagte
00:13
19.
Recitativo (Soprano): Er hat uns allen wohlgetan
01:07
20.
Aria (Soprano): Aus Liebe
04:49
21.
Recitativo (Evangelista): Sie schrieen aber noch mehr 50b. Chori: Lass ihn kreuzigen! 50c. Recitativo (Evangelista, Pilatus): Da abre Pilatus sahe 50d
01:52
22.
Recitativo (Alto): Erbarm es Gott!
01:04
23.
Aria (Alto): Können Tränen meiner Wangen
05:57
24.
Recitativo (Evangelista): Da nahmen die Kriegsknechte 53b. Chori: Gegrüsset seist du, Jüdenkönig! 53c. Recitativo (Evangelista): Und speieten ihn an
01:03
25.
Choral: O Haupt voll Blut und Wunden
01:59

Disc #3
01.
Recitativo (Evangelista): Und da sie ihn verspottet hatten
00:53
02.
Recitativo (Basso): Ja freilich will in uns das Fleisch un Blut
00:42
03.
Aria (Basso): Komm, süsses Kreuz
05:18
04.
Recitativo (Evangelista): Und da sie an die Stätte kamen 58b. Chori: Der du den Tempel Gottes zerbrichst 58c. Recitativo (Evangelista): Desgleichen au
03:10
05.
Recitativo (Alto): Ach Golgatha!
01:28
06.
Aria (Alto, Chorus II): Sehet, Jesus Hat die Hand
03:17
07.
Recitativo (Evangelista, Jesus): Und von der sechsten Stunde an 61b. Chorus I: Der rufet dem Elias! 61c. Recitativo (Evangelista): Und bald lief einer
02:00
08.
Choral: Wenn ich einmal soll scheiden
01:03
09.
Recitativo (Evangelista): Und siehe da, der Vorhang 63b. Chori: Wahlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen 63c. Recitativo (Evangelista): und es waren vi
02:20
10.
Recitativo (Basso): Am Abend, da es kühle was
01:47
11.
Aria (Basso): Mache dich, mein Herze, rein
06:08
12.
Recitativo (Evangelista): Und Joseph nahm den Leib 66b. Chori: herr, wir haben gedacht 66c. Recitativo (Evangelista, Pilatus): Pilatus sprach zu ihnen
02:24
13.
Recitativo (Basso, Tenore, Alto, Soprano - Chorus II): Nun ist der Herr zur Ruh gebracht
01:49
14.
Chori: Wir setzen uns mit Tränen nieder
05:41

Disc #4
01.
First Part: Chorus: Herr, unser Herrscher
09:31
02.
First Part: Recitative: Jesus ging mit seinen Jüngern - Chorus: Jesum von Nazareth - Recitative: Jesus spricht zu ihnen
02:07
03.
First Part: Chorale: O große Lieb
00:41
04.
First Part: Recitative: Auf dass das Wort erfüllet würde
01:02
05.
First Part: Chorale: Dein Will gescheh
00:47
06.
First Part: Recitative: Die Schar aber und der Oberhauptmann
00:41
07.
First Part: Aria: Von den Stricken meiner Sünden
05:05
08.
First Part: Recitative: Simon Petrus aber folgete Jesu
00:12
09.
First Part: Aria: Ich folge dir gleichfalls
03:23
10.
First Part: Recitative: Derselbige Jünger
02:45
11.
First Part: Chorale: Wer hat dich so geschlagen
01:27
12.
First Part: Recitative: Und Hannas sandte ihn - Chorus: Bist du nicht seiner Jünger einer? - Recitative: Er leugnete aber und sprach
02:03
13.
First Part: Aria: Ach, mein Sinn
02:34
14.
First Part: Chorale: Petrus, der nicht denkt zurück
01:01

Disc #5
01.
Second Part: Chorale: Christus, der uns selig macht
01:01
02.
Second Part: Recitative: Da führeten sie Jesum von Kaipha vor das Richthaus - Chorus: Wäre dieser nicht ein Übeltäter
03:46
03.
Second Part: Chorale: Ach, großer König
01:20
04.
Second Part: Recitative: Da sprach Pilatus zu ihm - Chorus: Nicht diesen, sondern Barrabam! - Recitative: Barrabas aber war ein Mörder!
01:46
05.
Second Part: Arioso: Betrachte, meine Seel
02:20
06.
Second Part: Aria: Erwäge, wie sein blutgefärbter Rücken
07:31
07.
Second Part: Recitative: Und die Kriegsknechte flochten - Chorus: Sei gegrüßet, lieber Judenkönig - Recitative: Und gaben ihm
05:22
08.
Second Part: Chorale: Durch dein Gefängnis
00:45
09.
Second Part: Recitative: Die Jüden aber schrieen und sprachen - Chorus: Lässest du diesen los - Recitative: Da Pilatus das Wort hörete
03:55
10.
Second Part: Chorus & Aria: Eilt, ihr angefochtnen Seelen
03:57
11.
Second Part: Recitative: Allda kreuzigten sie ihn - Chorus: Schreibe nicht: der Jüden König - Recitative: Pilatus antwortet
01:53
12.
Second Part: Chorale: In meines Herzens Grunde
00:55
13.
Second Part: Recitative: Die Kriegsknechte aber - Chorus: Lasset uns den nicht zerteilen - Recitative: Auf dass erfüllet würde
03:23
14.
Second Part: Chorale: Er nahm alles wohl in acht
01:00
15.
Second Part: Recitative: Und von Stund an
01:13
16.
Second Part: Aria: Es ist vollbracht
05:10
17.
Second Part: Recitative: Und neigte das Haupt
00:22
18.
Second Part: Chorus & Aria: Mein teurer Heiland
04:17
19.
Second Part: Recitative: Und siehe da
00:28
20.
Second Part: Aria: Mein Herz, in dem die ganze Welt
00:45
21.
Second Part: Aria: Zerfließe, mein Herze
06:46
22.
Second Part: Recitative: Die Jüden aber
01:57
23.
Second Part: Chorale: O hilf, Christe, Gottes Sohn
01:00
24.
Second Part: Recitative: Darnach bat Pilatum
01:49
25.
Second Part: Chorus: Ruht wohl, ihr heiligen Gebeine
07:19
26.
Second Part: Chorale: Ach Herr, laß dein lieb Engelein
01:43

Disc #6
01.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Jauchzet, frohlocket!
07:36
02.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Es begab sich aber zu der Zeit
01:05
03.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Nun wird mein liebster Bräutigam
00:49
04.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Bereite dich, Zion, mit zärtlichen Trieben
05:09
05.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Wie soll ich dich empfangen
01:01
06.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Und sie gebar ihren ersten Sohn
00:20
07.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Er ist auf Erden kommen arm,
02:58
08.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Großer Herr, o starker König
04:37
09.
Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage: Ach mein herzliebes Jesulein
01:03
10.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Sinfonia
04:48
11.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde
00:33
12.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Brich an, o schönes Morgenlicht
01:03
13.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Und der Engel sprach zu ihnen
00:38
14.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Was Gott dem Abraham verheißen
00:41
15.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Frohe Hirten, eilt, ach eilet
03:21
16.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Und das habt zum Zeichen
00:20
17.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Schaut hin, dort liegt im finstern Stall
00:34
18.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: So geht denn hin, ihr Hirten, geht
00:48
19.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Schlafe, mein Liebster, genieße der Ruh
09:01
20.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Und alsobald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen
00:12
21.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Ehre sei Gott in der Höhe
02:38
22.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: So recht, ihr Engel, jauchzt und singet
00:25
23.
Und es waren Hirten in derselben Gegend: Wir singen dir in deinem Heer
01:16
24.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen
01:54
25.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren
00:09
26.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Lasset uns nun gehen gen Bethlehem
00:41
27.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Er hat sein Volk getröst’
00:36
28.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Sein groß Lieb zu zeigen an
00:41
29.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Herr, dein Mitleid, dein Erbarmen
07:46
30.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Und sie kamen eilend und funden beide
01:01
31.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Schließe, mein Herze, dies selige Wunder
04:27
32.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Was es an dieser holden Zeit
00:23
33.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Ich will dich mit Fleiß bewahren
00:52
34.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Und die Hirten kehrten wieder um
00:23
35.
Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen: Seid froh dieweil
02:41

Disc #7
01.
Fallt mit Danken, fallt met Loben: Fallt mit Danken, fallt mit Loben
05:29
02.
Fallt mit Danken, fallt met Loben: Und da acht Tage um waren
00:29
03.
Fallt mit Danken, fallt met Loben: Immanuel, o süßes Wort!
02:14
04.
Fallt mit Danken, fallt met Loben: Flößt, mein Heiland, flößt dein Namen
06:06
05.
Fallt mit Danken, fallt met Loben: Wohlan, dein Name soll allein
01:22
06.
Fallt mit Danken, fallt met Loben: Ich will nur dir zu Ehren leben
04:42
07.
Fallt mit Danken, fallt met Loben: Jesus richte mein Beginnen
01:48
08.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Ehre sei dir, Gott, gesungen
06:44
09.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Da Jesus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande
00:21
10.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Wo ist der neugeborne König der Jüden?
01:37
11.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Dein Glanz all Finsternis verzehrt
00:49
12.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Erleucht auch meine finstre Sinnen
04:26
13.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Da das der König Herodes hörte
00:11
14.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Warum wollt ihr erschrecken?
00:30
15.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Und ließ versammlen alle Hohepriester
01:20
16.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Ach, wenn wird die Zeit erscheinen?
05:21
17.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Mein Liebster herrschet schon.
00:26
18.
Ehre sei dir, Gott, gesungen: Zwar ist solche Herzensstube
00:53
19.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben
04:39
20.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Da berief Herodes die Weisen heimlich und erlernet mit Fleiß von ihnen
00:43
21.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Du Falscher, suche nur den Herrn zu fällen
00:49
22.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Nur ein Wink von seinen Händen
03:33
23.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Als sie nun den König gehöret hatten, zogen sie hin
01:00
24.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Ich steh an deiner Krippen hier
00:54
25.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Und Gott befahl ihnen im Traum
00:18
26.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: So geht! Genug, mein Schatz geht nicht von hier
01:35
27.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Nun mögt ihr stolzen Feinde schrecken
04:34
28.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Was will der Höllen Schrecken nun
00:35
29.
Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben: Nun seid ihr wohl gerochen
03:21

Disc #8
01.
I Kyrie: Kyrie eleison
09:07
02.
I Kyrie: Christe eleison
04:55
03.
I Kyrie: Kyrie eleison
03:36
04.
II Gloria: Gloria in excelsis
01:39
05.
II Gloria: Et in terra pax
03:34
06.
II Gloria: Laudamus te
04:23
07.
II Gloria: Gratias agimus tibi
02:09
08.
II Gloria: Domine Deus
05:26
09.
II Gloria: Qui tollis peccata mundi
02:53
10.
II Gloria: Qui sedes ad dexteram Patris
04:31
11.
II Gloria: Quoniam tu solus sanctus
04:09
12.
II Gloria: Cum Sancto Spiritu
04:05

Disc #9
01.
Symbolum Nicenum (=Credo): Credo in unum Deum
02:06
02.
Symbolum Nicenum (=Credo): Patrem omnipotentem
01:55
03.
Symbolum Nicenum (=Credo): Et in unum Dominum
05:01
04.
Symbolum Nicenum (=Credo): Et incarnatus est
02:53
05.
Symbolum Nicenum (=Credo): Crucifixus
03:00
06.
Symbolum Nicenum (=Credo): Et resurrexit
04:09
07.
Symbolum Nicenum (=Credo): Et in Spiritum Sanctum Dominum
05:36
08.
Symbolum Nicenum (=Credo): Confiteor
03:43
09.
Symbolum Nicenum (=Credo): Et expecto
02:12
10.
Sanctus, Osanna, Benedictus, Agnus Dei: Sanctus
04:21
11.
Sanctus, Osanna, Benedictus, Agnus Dei: Osanna in excelsis
02:51
12.
Sanctus, Osanna, Benedictus, Agnus Dei: Benedictus
03:58
13.
Sanctus, Osanna, Benedictus, Agnus Dei: Osanna in excelsis
02:49
14.
Sanctus, Osanna, Benedictus, Agnus Dei: Agnus Dei
04:25
15.
Sanctus, Osanna, Benedictus, Agnus Dei: Dona nobis pacem
02:13
show all tracks

Related

Mozart en famille
Kuijken Trio
Requiem KV 626 - Version for string quartet by Peter Lichtenthal (1780-1853)
Kuijken String Quartet
Matthäus-Passion - BWV 244 (reissue)
La Petite Bande
Weihnachtsoratorium (reissue)
La Petite Bande / Sigiswald Kuijken
Piano Quartets K. 493 & K. 478
Kuijken Piano Quartet
Piano Concertos KV. 413, KV. 414 & KV. 415
La Petite Bande
Weihnachtsoratorium
La Petite Bande / Sigiswald Kuijken
Johannes Passion BWV 245
La Petite Bande
String Quartets op. 59, String Quintet op. 29
Kuijken Quartet
Matthäus-Passion - BWV 244
La Petite Bande
h-Moll-Messe
La Petite Bande